Am alten Stein

gs04

Errichtung eines Hünengrabs

Moosgeruch beherrscht den Äther
liegt schwer im dunklen Waldesgrün
verhüllt die Sinne und den Geist
mit harzig, morschem Trauer-Flor

Kein Auge sah, kein Auge sieht
Was ward‘ gewahr am alten Stein
der auftürmt sich am Wegesrand
wie Riesenwerk aus grauer Zeit

Da zieht das Moosweib ihre Bahnen
kreisen Raben um den Fels
raunen lautlos alte Frauen
die im Astwerk sind versteckt

Hier schuf Schmied Mime Zauberwerk
und hielten große Männer Rat
hier trug in sagenschwerer Zeit
ein Volk den König still zu Grab

Am alten Stein, im grünen Dome
ist Weihaltar und hohe Wart‘
wiegten weißgewandte Frauen
im stummen Tanze auf und ab

Hier ist der alten Götter Thron
so flüstert es die Rune
die trägt der alte Stein im Kleid
als nie mehr schwindend Kunde

© J.Islinger

 

Advertisements

~ von 21ghostwriters - 2014/03/06.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: