Schwarzenegger dreht Legend of Conan 2015

Film-Poster

Film-Poster

Die Dreharbeiten zu Terminator: Genesys laufen bereits – der Film wird am 1. Juli 2015 in die US-Kinos kommen. Wie das Online-Magazin „Screen Rant“ berichtet, schart nun auch The Legend of Conan in den Startlöchern. Im Frühjahr 2015 könnte die erste Klappe fallen.

Die genaue Handlung des neuen Streifens steht bislang ebensowenig fest wie die Entscheidung darüber, wer im Regiestuhl platz nehmen wird. Fest steht nur, dass Conan sich inzwischen als in die Jahre gekommener König Aquiloniens neuen Herausforderungen stellen muss. Anders verhält es sich mit den Drehbuchautoren. Laut „Screen Rant“ verfasste Chris Morgan (Wanted, Fast & Furious 7) einen ersten Story-Entwurf, aus dem Andrea Berloff (World Trade Center) nun ein Skript fertigt.

Klar ist ebenfalls, dass The Legend of Conan an den zweiten Teil der Conan-Saga (Conan der Zerstörer) anschließt, das Remake mit Jason Momoa aus dem Jahr 2011 also ausklammert. Wie das neue Fellhosen-Epos beim Publikum ankommen wird, bleibt abzuwarten. Die Schwarzenegger-Actioner der jüngsten Vergangenheit, in denen er ohne prominenten Co-(Super-)Star auskommen musste, enttäuschten an den Kinokassen. Selbiges gilt für den Momoa-„Conan“, der 90 Millionen Dollar kostete, aber (berechtigterweise) nur 49 einspielte. Für den Reboot der besten Barbaren-Saga aller Zeiten, hoffe ich natürlich nur den ganz großen Wurf, viele Fortsetzungen und vielleicht ein kleines Sword&Sorcery-Revival. Am besten irgendwie so:

So sollte es sein!

So sollte es sein!

Advertisements

~ von 21ghostwriters - 2014/08/14.

4 Antworten to “Schwarzenegger dreht Legend of Conan 2015”

  1. Wenn der Film sich an Conan von Aquilonien oder Conan von den Inseln orientiert würde es doch passen!

    • Stellt sich die Frage, wie stark man sich an der literarischen Vorlage orientiert. Schon der erste Film behandelte ja Conans Herkunft anders als von Robert. E. Howard beschrieben. Ist Conan von den Inseln von Lin Carter und L. Sprague de Camp?

    • Wichtig wird in der Hinsicht sicher der Look der Sets (bitte mit möglichst wenig CGI) und die Komposition des Soundtracks. Basil Poledouris ist ja nun leider schon ein paar Jahre tot und es wird recht schwer, an seinen Soundtrack anzuknüpfen. So ein liebloses Geplätscher wie im 2011er-Conan brauche ich nun wirklich nicht nochmal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: