Comey

Die gewollte oder unterbewusste kognitive Dissonanz der deutschen Medien lässt mich mal wieder bass erstaunt zurück. Was diese Comey-Anhörung heute zu Tage gefördert hat, würde man im englischsprachigen Raum nüchtern betrachtet als „Nothingburger“ bezeichnen. Ohne Käse und auch kein Extra-Bacon. Ja, ich verstehe, ein sorgsam gehegtes Narrativ muss aufrecht erhalten werden und die Democrats werden auch weiterhin mit glasigen Augen ihren Impeachment-Fantasien frönen, aber ganz ehrlich? Ich glaube, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass der POTUS heute Nacht sehr gut schlafen wird. Trump wird gerade noch so damit leben können, dass Comey ihn im Bezug auf den Zustand des FBIs als Lügner bezeichnet hat. Aber who cares? Wenn die deutsche Presse die Bezeichnung als Lügner in der Berichterstattung höher hängt, als den Kontext der zugrunde liegenden Aussage, beweist dass doch nur einmal mehr, wie schludrig oder „biased“ Journalisten heute ihren Informationsauftrag wahrnehmen.

Comey schadet sich selbst mehr, als Trump

Und essentielle Aussagen waren doch, dass es gegen Trump niemals im Zusammenhang mit der „Russland-Geschichte“ ein Ermittlungsverfahren gegeben hat. Im Zweifel hat sich Comey selbst angreifbar gemacht, weil er als FBI-Direktor dies auf Nachfrage in der Öffentlichkeit nie artikuliert, sondern immer offen gelassen und damit die Verdächtigungen gegen Trump unterstützt hat. Weiterhin hat Trump zu keinem Zeitpunkt von Comey gefordert, Ermittlungen in der „Russland-Affäre“ einzustellen oder anders zu gestalten (so wörtlich Comey). Im übrigen hat Comey überraschend freimütig zugegeben, als FBI-Direx (!) Infos an die Presse durchgestochen zu haben. Da kommt kein Impeachment-Sturm mehr, sondern nur noch ein warmes Lüftchen, gerade gut genug für ein Rauschen im Blätterwald. Juristisch liegt hier nichts vor, es wird medial etwas konstruiert.

Advertisements

~ von 21ghostwriters - 2017/06/08.

2 Antworten to “Comey”

  1. Deine Beiträge sind jedes Mal erhellend, aber dann doch nicht regelmäßig genug, als dass ich nicht Gefahr laufe, den Blog aus den Augen zu verlieren. Gibt es die Möglichkeit, deinen Blog als rss-Feed zu abonnieren?

    • Sie können oben rechts auf den Folgen-Button klicken. Wie ein rss-Feed funktioniert oder wie ich einen solchen einrichte, weiß ich leider nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: